Unruh

Regie

Cyril Schäublin

Besetzung

Stefano Knuchel

Valentin Merz

Clara Gostynski

Länge

93 min

FSK

ab 12 Jahren

1877 fertigt Josephine in einer Uhrenfabrik in einem Tal der Nordwestschweiz Unruhspindeln, winzige Teile, die für die Unruhe der mechanischen Uhren sorgen. Mit der Arbeits- und Besitzorganisation im Dorf und seiner Fabrik fühlt sie sich bald unwohl und schließt sich der anarchistischen Arbeiterbewegung der örtlichen Uhrmacher an. Dort trifft sie Piotr Kropotkin, einen verträumten russischen Reisenden. Die beiden treffen sich in einer Zeit, in der neue Technologien wie Zeitmessung, Fotografie und Telegraf die Gesellschaftsordnung verändern und anarchistische Diskurse sich mit dem aufkommenden Nationalismus auseinandersetzen. Bei einem Waldspaziergang fragen sich Josephine und Piotr, ob Zeit, Geld und der Staat nicht alles Fiktionen sind.

ZURÜCK