Demnächst

DIE GLEICHUNG IHRES LEBENS

Die Zukunft von Marguerite (Ella Rumpf), einer brillanten Mathematikstudentin an der prestigeträchtigen Pariser École Normale Supérieure, scheint vorgezeichnet zu sein. Als einziges Mädchen in ihrem Jahrgang schließt sie ihre Dissertation ab, die sie dann nur noch vor einer Gruppe von Wissenschaftlern verteidigen muss. Doch die lassen sie ins offene Messer laufen, Marguerites Nerven gehen mit ihr durch. Die Folge: Ihr Doktorvater wendet sich von ihr ab und nimmt doch lieber einen jungen Mann unter seine Fittiche. Desillusioniert wirft Marguerite ihr Leben in der Wissenschaft über den Haufen und versucht einen Neuanfang in einer Welt abseits der Wissenschaft.

ab 27.06. bei uns im Kino

Daddio – Eine Nacht in New York

Eine Frau (Dakota Johnson) steigt am Flughafen von New York in ein Taxi. Ziel: ihre Wohnung in der Stadt. Nach und nach kommen sie und der Fahrer (Sean Penn) ins Gespräch. Doch sie ist immer wieder abgelenkt von Textnachrichten, die sie von einem Mann erhält. Und der ist verheiratet. Langsam öffnet sie sich, erzählt dem Fahrer ihre unglücklichen Lebensentscheidungen, die dazu führten, dass sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann hat. Das führt dazu, dass auch er immer mehr Einblick in sein Innenleben gibt…

ab 27.06. bei uns im Kino

Déserts – Für eine Hand voll Dirham

Mehdi (Fehd Benchemsi) und Hamid (Abdelhadi Talbi) arbeiten für ein Inkassobüro. Mit ihrem alten Auto fahren sie kreuz und quer durch den Süden Marokkos. Sie werden schlecht bezahlt, also versuchen sie, sich abzureagieren, um gute Zahlen zu machen. Eines Tages parken sie mitten in der Wüste vor einer Tankstelle, als ein Motorrad vor ihnen Halt macht. Ein bedrohlicher Mann wird in Handschellen abgeführt. Das ist der Beginn einer unvorhergesehenen und vor Geheimnissen nur so strotzenden Reise.

ab 27.06. bei uns im Kino

KINDS OF KINDNESS

Drei unterschiedliche Geschichten von drei sehr verschiedenen Menschen: Von einem ruhelosen Mann, der versucht, die Kontrolle über sein Leben zu gewinnen; von einem besorgten Polizisten, dessen Frau auf See verschollen ist und bei ihrer überraschenden Rückkehr ein anderer Mensch zu sein scheint; und von einer ehrgeizigen Frau, die auf der Suche nach jemandem ist, der dazu bestimmt ist, ein großer spiritueller Führer zu sein.

ab 4.07. bei uns im Kino

Ein Leben für die Menschlichkeit – Abbé Pierre

Henri Grouès (Benjamin Lavernhe) lehnt den Wohlstand ab, in den er ungefragt hineingeboren wurde. Aus Überzeugung wird er deshalb als 20-Jähriger Mitglied eines Kapuziner-Ordens, also bescheidener Mönch. Im Zweiten Weltkrieg hilft er als Widerständler jüdischen Familien bei der Flucht vor den Nazis. Nach Kriegsende lässt er sich ins Parlament wählen und gründet mit „Emmaus“ eine Obdachlosenhilfe. Unter dem selbstgewählten Namen Abbé Pierre ging er in die Geschichte ein.

ab 4.07. bei uns im Kino

EIN KLEINES STÜCK VOM KUCHEN

Mahin (Lili Farhadpour) ist 70 Jahre alt und wohnt allein in der iranischen Hauptstadt Teheran. Ihr Mann ist bereits verstorben und ihre Tochter nach Europa ausgewandert. Als sie sich mit Freunden zu einem Nachmittagstee trifft, bringen die sie auf den Gedanken ihr Liebesleben noch nicht endgültig abzuschreiben. Der Gedanke daran, sich einem neuen Mann zu öffnen, ängstigt sie zwar, lässt aber auch ein zartes Pflänzchen der Hoffnung aufblühen. Sie ist bereit, sich auf jemand Neuen einzulassen. Aus einer spontanen Begegnung mit dem Taxifahrer Faramarz (Esmaeel Mehrabi) entwickelt sich tatsächlich schnell etwas Festes.

ab 11.07. bei uns im Kino

FÜHRER UND VERFÜHRER

Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels (Robert Stadlober) Arbeit trägt Früchte: Adolf Hitler (Fritz Karl) und vor allem die Politik der Nationalsozialisten erfahren 1938 Zustimmung in bisher unerreichter Höhe. Doch Goebbels hat sich in eine Sackgasse manövriert: Während seine Propagandastrategie auf Sicherheit abzielt, ist Hitler fest entschlossen, Europa mit einem barbarischen Krieg zu überziehen. Um nicht aus der Gunst des Diktators herauszufallen, stellt er seine Propagandastrategie um, will unter anderem mit den antisemitischen Filmen „Jud Süß“ und „Der ewige Jude“ die Bevölkerung radikalisieren. Doch irgendwann wendet sich das Blatt des derweil vom Zaun gebrochenen Krieges gegen die Nazis und Goebbels kämpft verzweifelt um das Bild des Faschismus.

ab 11.07. bei uns im Kino

Madame Sidonie in Japan

Sidonie Perceval (Isabelle Huppert) ist noch damit beschäftigt, den kürzlichen Tod ihres geliebten Mannes zu verarbeiten, als nach Japan eingeladen wird. Anlass ist das erste Buch der Schriftstellerin, das 40 Jahre nach dem Erscheinen neu aufgelegt werden soll. Ihr Lektor nimmt sie in Empfang, zeigt ihr Kyoto, die dortigen Tempel und Schreine und spaziert mit ihr unter den prächtig blühenden Kirschen entlang. Doch die Erinnerung an ihren Mann nimmt sie immer noch in Beschlag. Langsam beginnt sie jedoch zu lernen, dass sie loslassen muss, um selbst wieder zurück ins Leben und zur Liebe finden zu können…

ab 11.07. bei uns im Kino

JULIETTE IM FRÜHLING

Die 35 Jahre alte Kinderbuchillustratorin Juliette (Izïa Higelin) kehrt aus Paris an den Ort zurück, an dem sie aufgewachsen ist, um zwei Wochen mit ihren Verwandten zu verbringen: ein etwas launischer Vater (Jean-Pierre Darroussin), eine Schwester (Sophie Guillemin), die mit ihren Kindern, ihrem Job, ihrem Mann und ihrem Liebhaber andere Sorgen hat, eine abweisende Mutter (Noémie Lvovsky) und eine Großmutter (Liliane Rovère), die den Kopf verliert. Vergrabene Erinnerungen, ungesagte Dinge und Familiengeheimnisse kommen an die Oberfläche und der zurückhaltende Pollux (Salif Cissé) tritt in ihr Leben…

ab 18.07. bei uns im Kino

LOVE LIES BLEEDING

Auf dem Weg zu einem Wettkampf in der Glücksspielmetropole Las Vegas landet die mittellose Jackie (Katy O’Brian) in einem verschlafenen Nest. Dort lernt die Bodybuilderin die einsiedlerisch lebende Fitnessstudio-Managerin Lou (Kristen Stewart) kennen. Zwischen den beiden funkt es dann auch relativ schnell gewaltig. Die beiden werden ein Paar, Jackie heuert im Schießsport-Club von Lous Vater, Lou Sr. (Ed Harris), an – ganz zum Unmut von Lou, die um die kriminellen Machenschaften ihres Vaters weiß und schon seit etlichen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm pflegt. Zusammen träumen Jackie und Lou davon, in Kalifornien ein neues, besseres Leben beginnen zu können. Lou unterstützt Jackie deshalb beim Bodybuilding – und zwar, indem sie ihr Steroide beschafft. Und so ziehen immer dichtere Schatten über das Leben der beiden auf, bis sie schließlich komplett von einer düsteren Welle der Gewalt mitgerissen werden…

ab 18.07. bei uns im Kino

VERBRANNTE ERDE

Zwölf Jahre nach seiner Flucht aus Berlin kehrt der Berufskriminelle Trojan (Mišel Matičević) auf der Suche nach neuen Aufträgen zurück, da er dringend Geld benötigt. Berlin hat sich in der Zwischenzeit verändert und seine alten Kontakte sind nicht mehr so ergiebig. Trojan, der sich darauf spezialisiert hat, nur Bargeld-Jobs durchzuführen, merkt jedoch, dass dies in einer zunehmend digitalisierten Welt immer schwieriger wird. Nach einiger Zeit bietet ihm eine Vermittlerin die Möglichkeit, an einem lukrativen Job teilzunehmen: der Diebstahl eines Gemäldes von Caspar David Friedrich aus einem Museum. Trojan schließt sich für dieses Vorhaben mit der Fluchtfahrerin Diana (Marie Leuenberger), seinem ehemaligen Weggefährten Luca (Tim Seyfi) und dem jungen Chris (Bilge Bingul) zusammen. Zunächst scheint das Projekt vielversprechend zu verlaufen. Doch der undurchsichtige Auftraggeber Victor (Alexander Fehling) hat eigene Pläne für das Gemälde, und bald geht es nicht mehr nur um das Geld, sondern vor allem darum, mit dem Leben davonzukommen.

ab 18.07. bei uns im Kino

Crossing: Auf der Suche nach Tekla

Die lebensmüde und finanziell angeschlagene Lehrerin im Ruhestand, Lia (Mzia Arabuli), hat sich verpflichtet, den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Schwester zu erfüllen: Tekla, deren lange verschollene Tochter wiederzufinden. Auf dieser bewegenden Reise durch die Straßen Istanbuls wird Lia von Achi (Lucas Kankava) begleitet, einem vom Pech verfolgten jungen Mann und ehemaligen Nachbarn und Freund von Tekla. Gemeinsam entwickelt das ungleiche Duo eine unerwartet tiefe Bindung.

ab 18.07. bei uns im Kino

ZWEI ZU EINS

Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) sind seit ihrer Kindheit beste Freunde und leben im sachsen-anhaltischen Halberstadt. Eines Tages im Juli des Sommers 1990 entdecken sie zufällig, dass in einem alten Schacht in ihrer Nähe die verschwundenen Millionen der ehemaligen DDR eingelagert wurden. Sie beschließen, das Geld zu stehlen und planen akribisch jeden Schritt, um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Das Geld ist mittlerweile nicht mehr viel Wert, aber es lässt sich trotzdem noch gegen bestimmte Waren und auch in D-Mark tauschen. Aber je näher sie ihrem Ziel kommen, desto mehr müssen sie sich fragen, ob es das Risiko wert ist und welche Konsequenzen ihr Handeln haben wird.

ab 25.07. bei uns im Kino

DIE ERMITTLUNG

Während des erstens Auschwitz-Prozesses 1963 bis 1965 in Frankfurt begann der Versuch, die Gräueltaten der Nazis im Konzentrationslager Auschwitz juristisch aufzuarbeiten. Zunächst stehen 18 Angeklagte vor Gericht. Richter (Rainer Bock), Anklage (Clemens Schick) und Verteidigung (Bernhard Schütz) wohnen den Schilderungen von insgesamt 39 Zeug*innen, darunter elf aus der ehemaligen Lagerverwaltung, bei.

ab 25.07. bei uns im Kino

Lipstick on the Glass

Die geheimnisvolle, lediglich „The Something“ genannte Figur übt eine unheimliche Faszination auf eine Frau aus. Deren Leben gerät daraufhin komplett aus den Fugen. Sie bricht auf, um alles hinter sich zu lassen – darunter auch ihren Mann und die gemeinsame Tochter. Aufgenommen wird die Frau von einer rätselhaften Sekte. Die scheint jedoch …

ab 25.07. bei uns im Kino

LIEBESBRIEFE AUS NIZZA

Nach 50 Jahren Ehe ist der pensionierte General François Marsault (André Dussollier) immer noch unsterblich in seine Frau Annie verliebt. Als er herausfindet, dass sie ihn vor 40 Jahren betrogen hat, gerät sein Blut in Wallung. Um seine Ehre reinzuwaschen, gibt es nur eine Lösung: Er muss sie verlassen und sich auf den Weg zu Boris, ihrem ehemaligen Liebhaber, machen, um ihn zu verprügeln. Doch in ihrem Alter ist die Sache nicht so einfach…

ab 1.08. bei uns im Kino

The Monk & The Gun – Was will der Lama mit dem Gewehr?

Das Himalaya-Königreich Bhutan gilt noch immer als touristischer Geheimtipp. So viel unberührte Natur wie hier gibt es in bewohnten Regionen sonst kaum irgendwo auf der Welt. Nahezu 50 Prozent der Fläche des gesamten Landes bestehen aus Nationalparks und Natur- oder Wildschutzgebieten – der höchste Anteil weltweit. Der Umweltschutz ist hier nicht nur in der Verfassung festgeschrieben, sondern auch einer der Eckpfeiler des sogenannten „Bruttonationalglücks“. Denn das buddhistisch geprägte Land, das ungefähr so groß ist wie die Schweiz, aber nur von ca. 750.000 Menschen bewohnt wird, betrachtet nicht etwa den materiellen Wohlstand seiner Bevölkerung und die Vermehrung des Staatskapitals als Ziel. Stattdessen verfolgt es – ganz im Sinne des Buddhismus – einen ganzheitlichen Ansatz, in dem die ökologische Nachhaltigkeit und der Naturschutz eine sehr wichtige Rolle spielen.

ab 1.08. bei uns im Kino

TATAMI

Die iranische Judoka Leila (Arienne Mandi) und ihre Trainerin Maryam (Zar Amir Ebrahimi) reisen zur Judo-Weltmeisterschaft, um die erste iranische Goldmedaille mit nach Hause zu nehmen. Auf halbem Weg zum Wettkampf erhalten sie ein Ultimatum von der Islamischen Republik, das Leila befiehlt, eine Verletzung vorzutäuschen und zu verlieren. Da ihre eigene Freiheit und die ihrer Familie auf dem Spiel steht, steht Leila vor einer unmöglichen Entscheidung: eine Verletzung vortäuschen und sich dem iranischen Regime fügen, wie Maryam sie anfleht, oder sich beiden widersetzen und weiter um die Goldmedaille kämpfen.

ab 1.08. bei uns im Kino