QUEERFILMNACHT

immer am letzten Mittwoch im Monat!

ALS WIR TANZTEN

Georgien 2019, 113 Minuten, deutsche Originalfassung Ein Film von Levan Akin Mit Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakhiskvili FSK 12

 

Als wir tanzten

Mi 29.07. um 20:00 Uhr im Delphi Arthaus Kino

Merab (Levan Gelbakhiani) hat schon in jungen Jahren mit seiner Tanzpartnerin Mary (Ana Javakishvili) beim Georgischen Nationalensemble Ballett getanzt. Seine Familie steht seinen ehrgeizigen Ambitionen eher ablehnend gegenüber, was Merabs Kampfeswillen aber im Grunde nur verstärkt. Seine Welt stellt sich allerdings auf den Kopf, als der unbekümmerte Irakli (Bachi Valishvili) zu der Gruppe stößt und zu Merabs größtem Rivalen wird. Doch mehr und mehr entwickelt sich zwischen den beiden Männern ein Begehren, dass schließlich in starker Liebe mündet. In ihrer konservativen Umgebung müssen sie ihre Zuneigung jedoch aus Angst vor Gewalt und Hass verstecken.

 

KOKON

ein Film von Leonie Krippendorff · Deutschland 2020 · 94 Minuten · deutsche Originalfassung · mit Lena Urzendowsky, Jella Haase, Lena Klenke, Elina Vildanova, Anja Schneider u. a. · im Verleih der Edition Salzgeber

Mi 26.08. um 20:30 Uhr im Delphi Arthaus Kino

Jahrhundertsommer 2018. Im multikulturellen Mikrokosmos Berlin-Kreuzberg bahnt sich die 14-jährige Nora ihren Weg durchs Erwachsenwerden. Während die Hitze auf ihrer Haut klebt, bekommt Nora zum ersten Mal die Periode, entdeckt ihre Liebe für andere Mädchen und lernt die wilde Romy kennen. Mit ihr wirkt die laute Gegend um das Kottbusser Tor plötzlich endlos groß und voller verborgener Schönheit, der Park wird zum Dschungel, das Freibad zum Meer. Nora lernt zu sich zu stehen und traut sich endlich Wege abseits der Clique ihrer älteren Schwester Jule zu gehen. Doch wie kann Nora ihren Blick für all diese Schönheit bewahren, nachdem ihr zum ersten Mal das Herz gebrochen wurde?

In ihrem zweiten Film KOKON erzählt Regisseurin und Drehbuchautorin Leonie Krippendorff in sinnlichen Bildern eine authentische Berliner Coming-of-Age-Geschichte über aufkeimende Gefühle, sexuelles Erwachen und die erste große Liebe. Neben Newcomerin Lena Urzendowsky begeistern Kinostar Jella Haase („Fack ju Göhte 1-3“), die bereits in Krippendorffs preisgekröntem Langfilmdebüt “Looping” die Hauptrolle gespielt hat, und Lena Klenke („How to Sell Drugs Online (Fast)“). Ein Film über wilde Mädchen, die sich von den Körperbildern der allgegenwärtigen sozialen Netzwerke emanzipieren und erst so herausfinden, wer sie sein wollen.